Puppen

Lenziade 2016

Häuptling Abendwind oder Das gräuliche Festmahl

Autor: Johann Nepomuk Nestroy
Regie: Manuela Schuster

"Man kann wohl nie wissen, was aus die Kinder wird" - diese und noch viele andere zeitlose Aussagen finden sich im „Häuptling Abendwind oder Das gräuliche Festmahl“ von J.N. Nestroy, nach Jacques Offenbach, welches die Bühne Heidenreichstein im Rahmen der Lenziade 2016 auf die Bühne bringt - oder besser: auf die Insel. Denn diese „indianische Faschings-Burleske" spielt auf der Südsee-Insel der Groß-Lulu, wo besagter Häuptling Abendwind seinen Amtskollegen, Häuptling Biberhahn, von der Nachbarinsel Papatutu zu einem „Arbeitsbesuch“ erwartet. Doch leider ist Frischfleisch gerade mehr als rar - ein großes „Malör“ für das Kannibalenoberhaupt, wäre da nicht glücklicherweise gerade ein Schiffbrüchiger angeschwemmt worden…
Ein witziges Stück mit Musik/Couplets, eine grandiose Persiflage auf die hohe Kunst der Diplomatie, umrahmt von zünftigen kannibalischen Schmankerln!



Häuptling Abendwind



Zur Besetzungsliste

Weiterführende Links
Wikipedia Häuptling Abendwind
Wikipedia Nestroy

<< Vorige Produktion Nächste Produktion >>
Zurück
'Wenn man heute ein Theater in Frage stellt, dann stellt man einen Teil des Denkens, des Empfindens dieser Gesellschaft in Frage, und das in einer Zeit, in der ohnehin zu wenig gedacht, zu wenig und zu oberflächlich empfunden beziehungsweise erlebt wird.'

Giancarlo del Monaco (italienischer Regisseur, Bonner Opernintendant)

 
Logo
2016
Stop
Vorlauf
Ruecklauf
rechts
Links
Ui