Absage Salma und Leilah



Sehr geehrtes Publikum, liebe Freundinnen/Freunde der Bühne Heidenreichstein!

Wir blicken auf einen fast normalen Sommer zurück, in der wir unsere Jubiläumsproduktion „Meier Helmbrecht“ auf die Bühne bringen konnten. Leider stehen wir nun wieder vor der Situation, eine für uns schmerzhafte Entscheidung zu treffen: Wir müssen schweren Herzens die Weihnachtsproduktion „Salma und Leilah“ (Regie: Severin Fichtenbauer) auf 2022 verschieben.

Die Gründe dafür liegen auf der Hand, denn der Großteil unseres Publikums zu Weihnachten sind die 8-15-Jährigen, die nicht geimpft werden können. Wir sind der Meinung, dass deren Schutz an erster Stelle steht und wir unser Publikum nicht unnötigem Risiko aussetzen wollen und können.

Wir bitten um Ihr Verständnis und hoffen gleichzeitig auf einen fast normalen Frühling, in dem wir uns gleich über zwei Produktionen wagen, nämlich die vom letzten Jahr verschobenen „20 000 Meilen unter dem Meer“ (Regie: Jakob Allram) und die Komödie „Mit besten Empfehlungen“ (Regie: Margit Weikartschläger).

In diesem Sinne: Bleiben Sie uns gewogen.

Ihre Bühne Heidenreichstein

Puppen

Piratenstück 2015

Irrlichter

Autor: Anna-Katharina Wurz
Regie: Anna-Katharina Wurz

Heidenreichstein. Eine kleine Stadt im nördlichen Waldviertel. Ein idyllisches Plätzchen voller Natur, Wald und historischen Plätzen.
Auch für das Moor ist dieser Ort bekannt. Für Spaziergänger, Radfahrer und Wanderer ein tolles Angebot.
Die drei Freunde Ines, Nina und Luca haben sich das gleiche gedacht. Als Ines jedoch von ihre Begleitern getrennt wird, legt sich ein dichter Nebel über das Moor und leuchtende Gestalten beginnen zu tanzen.
Alles nur Einbildung, oder ist Ines in ernsthafter Gefahr?



Zur Besetzungsliste

<< Vorige Produktion Nächste Produktion >>
Zurück
'Theater kann nur auf Unsinn hinweisen und nicht Sinn geben.'

Hansgünther Heyme (deutscher Regisseur)

 
Logo
2015
Stop
Vorlauf
Ruecklauf
rechts
Links
Ui