Absage Salma und Leilah



Sehr geehrtes Publikum, liebe Freundinnen/Freunde der Bühne Heidenreichstein!

Wir blicken auf einen fast normalen Sommer zurück, in der wir unsere Jubiläumsproduktion „Meier Helmbrecht“ auf die Bühne bringen konnten. Leider stehen wir nun wieder vor der Situation, eine für uns schmerzhafte Entscheidung zu treffen: Wir müssen schweren Herzens die Weihnachtsproduktion „Salma und Leilah“ (Regie: Severin Fichtenbauer) auf 2022 verschieben.

Die Gründe dafür liegen auf der Hand, denn der Großteil unseres Publikums zu Weihnachten sind die 8-15-Jährigen, die nicht geimpft werden können. Wir sind der Meinung, dass deren Schutz an erster Stelle steht und wir unser Publikum nicht unnötigem Risiko aussetzen wollen und können.

Wir bitten um Ihr Verständnis und hoffen gleichzeitig auf einen fast normalen Frühling, in dem wir uns gleich über zwei Produktionen wagen, nämlich die vom letzten Jahr verschobenen „20 000 Meilen unter dem Meer“ (Regie: Jakob Allram) und die Komödie „Mit besten Empfehlungen“ (Regie: Margit Weikartschläger).

In diesem Sinne: Bleiben Sie uns gewogen.

Ihre Bühne Heidenreichstein

Puppen

Theatersommer 2015

Ein Sommernachtstraum

Autor: William Shakespeare
Regie: Jürgen Hanisch, Rupert Wurz

Ein zerstrittenes Elfen-Königspaar, zwei Liebespaare, die unglücklicher nicht sein könnten, eine Handvoll grober Handwerker, die ein Theaterstück einstudieren, und eine Hochzeit. Und mittendrin der Elfenschelm Puck, der mit seiner Zauberei und einem Liebestrank alles gewaltig durcheinanderbringt.

Ob und wie sich dieses Durcheinander wieder auflösen lässt, wenn zwischendurch die Liebenden untereinander wechseln, ein Handwerker in einen halben Esel verwandelt wird und sich die Elfenkönigin in diesen auch noch verliebt, erzählt William Shakespeare in seiner klassischen Komödie "Ein Sommernachtstraum".

Die Bühne Heidenreichstein präsentiert Ihnen diesen Traum von einem Theaterstück an mehreren Nächten in diesem Sommer.





Zur Besetzungsliste

<< Vorige Produktion Nächste Produktion >>
Zurück
'Die Lage ist hoffnungslos, aber nicht ernst.'

Paul Watzlawick *1921 - †2007

 
Logo
2015
Stop
Vorlauf
Ruecklauf
rechts
Links
Ui