COVID-19 und die Bühne Heidenreichstein



Sehr geehrtes Publikum,
Wir leben in einer "neuen Normalität", und hoffen, dass wir bald wieder in die alte Normalität zurückkehren können. Nur bis dahin sehen wir uns außer Stande, Ihnen und uns das Theater zu bieten, das Sie und wir von uns gewohnt sind. Somit kamen wir zu dem, für uns wirklich schmerzhaften, Entschluss das Jahr 2020 vorbei ziehen zu lassen und alle Produktionen auf 2021 zu verschieben.

Wir werden weiter versuchen Ihnen auf unserer Facebook-Seite auf andere Art und Weise Kultur zu vermitteln.

Alle Abobesitzer brauchen nichts zu tun, die Abos behalten einfach für das Jahr 2021 ihre Gültigkeit.

Wir wünschen dennoch ein schönes 2020 und Xund bleiben!

Puppen

Lenziade 2015

Der Tod und das Mädchen

Autor: Ariel Dorfmann
Regie: Martin Schuster

Ein einsames Wochenendhaus irgendwo an der chilenischen Küste. Ein Ehepaar mit einem dunklen Geheimnis. Ein mysteriöser Arzt, der sich plötzlich mit Foltervorwürfen und einem vorgehaltenen Revolver konfrontiert sieht ...
Brisante Themen wie Schuld, Selbstjustiz und Rache machen „Der Tod und das Mädchen“ zu einem packenden Psychothriller mit überraschenden Wendungen, extrem spannend bis zum Schluss. Wer ist Opfer? Wer ist Täter?

Empfohlen ab 16 Jahre.


Music by:

Live at the Isabella Stewart Gardner Museum (Borromeo String Quartet) / CC BY-NC-ND 3.0






Zur Besetzungsliste

Alle Aufführungsrechte bei Deutscher Theaterverlag Gmbh, Weinheim

Weiterführende Links
Beitrag Bezirksblätter

<< Vorige Produktion Nächste Produktion >>
Zurück
'Nicht jeder, der die Bretter, die die Welt bedeuten, betritt, merkt, dass er auf dem Holzweg ist.'

Anonymus

 
Logo
2015
Stop
Vorlauf
Ruecklauf
rechts
Links
Ui