Puppen

Lenziade 2012

Biedermann und die Brandstifter

Autor: Max Frisch
Regie: Otto Bauer

Überall in der Stadt kommt es zu Brandstiftungen, die immer nach demselben Muster ablaufen: Hausierer nisten sich im Dachboden ein und fackeln ein Haus nach dem anderen ab. Die Bürger sind in Panik. Herr Biedermann, ein angesehener Fabrikant, würde diese Lumpen aufhängen. Nie, so ist er überzeugt, würde er zulassen, dass sich so ein Gesindel bei ihm einnistet. Bis es eines Tages an seiner Haustüre klopft.

Das 1958 uraufgeführte Stück des Schweizer Autors Max Frisch erzählt die Geschichte des Bürgers Gottlieb Biedermann, eines typischen Mitläufers. Es gilt als eine der klassischen Satiren des modernen Theaters.





Zur Besetzungsliste

Pressemeldung
Alle Aufführungsrechte beim Suhrkamp Verlag GmbH & Co. KG

<< Vorige Produktion Nächste Produktion >>
Zurück
'Die Wurzeln des Theaters liegen im Catchen. Catchen ist hervorragendes Theater. Meistens sind die Kämpfe getürkt, so daß der Gute gewinnt. Aber manchmal muß auch, damit das Publikum bei der Stange bleibt, der Schurke siegen.'

Sir Peter Ustinov *1921 - †2004, englischer Schauspieler, Regisseur und Schriftsteller

 
Logo
2012
Stop
Vorlauf
Ruecklauf
rechts
Links
Ui