Puppen

Theatersommer 2008

Geschichten aus dem Wiener Wald

Autor: Ödon von Horvath
Regie: Martin Schuster

"Geschichten aus dem Wiener Wald", 1931 uraufgeführt, ist ein Klassiker des österreichischen Volksstücks. Horváth erzählt einen Abschnitt im Leben der jungen Marianne, die aus den Zwängen des Lebens auszubrechen versucht, das ihr Vater für sie vorbestimmt hat.

In "Geschichten aus dem Wiener Wald" rechnet der Autor mit der kleinbürgerlichen Lebenslüge ab und beschreibt eine Welt, in der sich hinter leeren Worthülsen bestenfalls die Illusion auf ein erfülltes Leben verbirgt.

Horváth: "Ich habe nur zwei Dinge, gegen die ich schreibe, das ist die Dummheit und die Lüge. Und zwei, wofür ich eintrete, das ist die Vernunft und die Aufrichtigkeit."



Zur Besetzungsliste

Pressemeldung

Weiterführende Links
Wikipedia - Geschichten aus dem Wiener Wald
Wikipedia Ödön von Horváth

<< Vorige Produktion Nächste Produktion >>
Zurück
'Jeder Tag, an dem du nicht lächelst, ist ein verlorener Tag.'

Charlie Chaplin

 
Logo
2008
Stop
Vorlauf
Ruecklauf
rechts
Links
Ui