Puppen

Lenziade 2008

Ein ungleiches Paar

Autor: Neil Simon
Regie: Margit Weikartschläger

"Ein ungleiches Paar" von Neil Simon ist eine heiter-ironische Satire, in der sechs Frauen mit der Männerwelt hart ins Gericht gehen und doch immer wieder das Thema Mann zum Mittelpunkt ihrer Gespräche und Gedanken machen.
Die Freundinnen treffen sich jede Woche zum Trivial Pursuit und kommen dabei immer wieder auf das leidige Thema "Liebe und deren Spätfolgen". Jede der Damen steckt in einer mehr oder weniger tiefen Beziehungskrise. Als eine von ihnen schließlich von zu Hause auszieht, findet sie bei ihrer Freundin Unterschlupf. Nach und nach allerdings verändert sie deren Haushalt. Die einst gemütliche und etwas schlampige Wohnung verwandelt sich in eine klinisch reine Räumlichkeit.
Die ehemals fröhliche Damenrunde wird dadurch etwas frustriert, bis eines Tages zwei Spanier auftauchen und die Damen erkennen lassen: "Ohne Männer ist das Leben nur halb so schön!" Plötzlich beginnt ein Buhlen um die Gunst der Herren und die Damen nehmen wieder das leicht pubertäre Gehaben früherer Zeiten an.



Zur Besetzungsliste

Pressemeldung
<< Vorige Produktion Nächste Produktion >>
Zurück
'Das Publikum will nicht von kuscheligen Wattestäbchen saubergebohrt werden und auch nicht von kleinen Massagestäbchen gekitzelt werden. Es will einen hell leuchtend glühenden Laternenpfahl als Theater in die deutschen Eingeweide gerammt bekommen.'

Werner Schwab (österreichischer Schriftsteller)

 
Logo
2008
Stop
Vorlauf
Ruecklauf
rechts
Links
Ui