Puppen

Weihnachten 2002

Der Zauberer von Oz

Autor: Thomas Birkmeir
Regie: Margit Weikartschläger

Dorothy, die bei ihren Verwandten lebt, wird während eines Sturmes ins Land Oz getragen. Dort angekommen verursacht sie durch ihren Sturz den Tod der bösen Hexe Karga. Sie wird als Retterin gefeiert und darf fortan Kargas rote Schuhe tragen.
Massáka, die Hexe des Westens, macht ihr diese Schuhe streitig, kann aber, da sie Dorothy nicht freiwillig hergibt, gegen deren Macht nicht ankämpfen. Dorothys Ziel ist es einzig und allein, wieder nach Hause zu Tante EM und Onkel Henry zu gelangen. Man rät ihr, den Zauberer von Oz um Hilfe zu bitten. Dieser geheimnisumwobene Magier wohnt in der Smaragdstadt und ist bisher von niemandem gesehen worden.Auf ihrer abenteuerlichen Reise trifft sie die Vogelscheuche, den Blechmann und den Löwen, die sie begleiten um ihre Wünsche erfüllt zu bekommen. In Oz angelangt, ist es schwer zu diesem Zauberer vorzudringen. Als es ihnen gelingt, stellt er sie vor neue Aufgaben, die die Freunde mit Mut, Herz und Hirn bewältigen. Selbstverständlich werden alle Wünsche erfüllt, und... Ende gut, alles gut. Es handelt sich schließlich um ein Märchen!Und die Moral von der Geschicht':
Sie erkennen, dass der Zauberer von Oz nicht wirklich existiert, und dass es nicht notwendig ist, Probleme durch Magie zu lösen, da sehr oft gesunder Hausverstand und Courage zielführender sind.



Zur Besetzungsliste

<< Vorige Produktion Nächste Produktion >>
Zurück
'Es gäbe einen Weg, sämtliche Wirtschaftsprobleme zu lösen: man müßte die Selbstgefälligkeit steuerpflichtig machen.'

Jacques Tati *1907 - †1982, französischer Filmschauspieler und Regisseur

 
Logo
2002
Stop
Vorlauf
Ruecklauf
rechts
Links
Ui