Puppen

Theatersommer 1998

Volpone

Autor: Stefan Zweig
Regie: Manfred Wurz

Ben Jonsons "Volpone"
Eine lieblose Komödie in drei Akten

Die Namen sind italienische Tiernamen und drücken die Charaktere aus: Volpone, der Fuchs, Mosca, die Schmeissfliege, Geier, Habicht, Krähe, Löwe, Taube, Hündin.

ZUM INHALT

Der reiche, in Venedig lebende Levantiner Volpone, der Fuchs, vermehrt sein Vermögen unter Ausnutzung der Habgier seiner Umgebung. Sein schlauer Diener Mosca, die Schmeißfliege, sein "Schmarotzer", hilft ihm dabei. Und obwohl oder gerade weil sie beide beinahe mehr Freude am Raffinement ihrer Betrügereien als am Gewinn haben, verfängt sich Volpone schließlich in der eigenen Listikeit: Mosca macht, als Volpone ihn als seinen Erben einsetzt, aus dem Spiel Ernst und eignet sich das Vermögen seinen Herren an. Zum betrogenen Betrüger ist Volpone geworden.



Zur Besetzungsliste

<< Vorige Produktion Nächste Produktion >>
Zurück
'In der Wahl seiner Eltern kann man nicht vorsichtig genug sein.'

Paul Watzlawick *1921 - †2007

 
Logo
1998
Stop
Vorlauf
Ruecklauf
rechts
Links
Ui