Puppen

Weihnachten 1991

Rübezahl

Autor: Anton Hamik
Regie: Manfred Wurz

Wenn man sich das Stück “Rübezahl“ eingehender betrachtet, kommt man dahinter, dass nicht nur märchenhafte Thematik darinnen enthalten ist. Die Darstellung des “armen Schlucker“, der Marthe, des Kaspar oder vor allem des reichen Bauern Veit Jochen haben einen durchaus sehr realen Bezug zu unserer Zeit.

Zu jeder Zeit hat es solche Figuren im menschlichen Leben gegeben und wahrscheinlich wird es sie auch weiterhin geben; solange die menschliche Rasse existiert. Die märchenhafte Figur des “Rübezahl“ aber stellt so etwas wie die ausgleichende Gerechtigkeit dar, eine Gestalt, die den “bösen“ Menschen Streiche spielt und sie nichts Gutes erfahren lässt (Veit Jochen) und die den “Guten“ unter uns auch die Hilfe nicht verwehrt (Schlucker).

Sollten wir nicht darangehen, eher zu den “Guten“ zu gehören?



Zur Besetzungsliste

<< Vorige Produktion Nächste Produktion >>
Zurück
'Man sieht nur mit dem Herzen wirklich gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar. aus "Der Kleine Prinz"'

Antoine de Saint-Exupéry, Pilot *1900 - †1944

 
Logo
1991
Stop
Vorlauf
Ruecklauf
rechts
Links
Ui