COVID-19 und die Bühne Heidenreichstein



Sehr geehrtes Publikum,
Wir leben in einer "neuen Normalität", und hoffen, dass wir bald wieder in die alte Normalität zurückkehren können. Nur bis dahin sehen wir uns außer Stande, Ihnen und uns das Theater zu bieten, das Sie und wir von uns gewohnt sind. Somit kamen wir zu dem, für uns wirklich schmerzhaften, Entschluss das Jahr 2020 vorbei ziehen zu lassen und alle Produktionen auf 2021 zu verschieben.

Wir werden weiter versuchen Ihnen auf unserer Facebook-Seite auf andere Art und Weise Kultur zu vermitteln.

Alle Abobesitzer brauchen nichts zu tun, die Abos behalten einfach für das Jahr 2021 ihre Gültigkeit.

Wir wünschen dennoch ein schönes 2020 und Xund bleiben!

Puppen

Lenziade 2019

Rappaccinis Tochter

Autor: Nathaniel Hawthorne
Padua, 1599. Professor Rappaccini lebt mit seiner Tochter alleine und zurückgezogen in seinem Anwesen mit paradiesischem Garten. Um sein Kind zu beschützen, hat er Beatrice nach ihrer Geburt mit Hilfe der Wissenschaft genetisch so "verändert", dass kein Übel der Welt Schande über sie zu bringen vermag. Doch kommt der Tag, an dem dies das zentrale Problem in ihrem Leben werden soll.

Zur jungen Frau herangewachsen, lernt sie Giovanni Guasconti kennen, einen Studenten der Naturwissenschaften aus Neapel. Er wohnt im angrenzenden Nebengebäude, das zwanzig Jahre lang leer gestanden ist. Die beiden beginnen Gefühle füreinander zu entwickeln. Doch Beatrices physische Umwandlung verhindert jegliche Annäherung. Verzweifelt beginnen sie nach einer Lösung für ihr Problem zu suchen. Schließlich greift Rappaccini selbst ein. Doch hat er wirklich die Lösung, die das Liebespaar sich gewünscht hat?

In dieser geheimnisvollen Liebesgeschichte prallen zwei völlig unterschiedliche Welten aufeinander: die von Beatrice, die abgekapselt von der Umwelt gläubig ihren eigenen Weg zu gehen versucht, und die von Giovanni als Repräsentant der Welt. Beatrices Neuausrichtung ihrer Gefühle stellt die bisherige Idylle der Familie Rappaccini auf den Kopf und lässt im Laufe des Stücks Schatten der Vergangenheit wieder zum Leben erwachen.

Rappaccinis Tochter



Weiterführende Links
Nathaniel Hawthorne - Wikipedia
Erweitertes Programmheft
Hoppalas


Zurück
'Die Freiheit der Phantasie ist keine Flucht in das Unwirkliche, sie ist Kühnheit und Erfindung.'

Eugène Ionesco (französischer Schriftsteller rumänischer Herkunft)

 
Logo
2019
Stop
Vorlauf
Ruecklauf
rechts
Links
Ui